HaJuFa Worms Stationäre Angebote

Unsere Wohngruppenangebote richtet sich an Jugendliche ab 14 Jahren, die in psychischen Entwicklungskrisen leben und/oder zuvor stationär jugendpsychiatrisch behandelt werden.

 

Ziel ist es, die Jugendlichen bei der schulischen, beruflichen und sozialen Reintegration zu unterstützen. Dabei steht ihnen ein interdisziplinäres Team zur Seite.

 

Der Schwerpunkt der Wohngruppen liegt im Bereich der § 35a SGB VIII.

Unsere Basiswohngruppen

befinden sich in der Friesenstraße 9 und 10. Neben den Einzelzimmern der Bewohnerinnen und Bewohner stehen Räume für die Freizeitgestaltung zur Verfügung, wie auch ein Außengelände im Hof.

 

Das Verselbständigungswohnen „Max 8“

befindet sich in der Maximilianstraße 8. Dort stehen für insgesamt sechs Jugendliche drei kleine Wohnung mit zwei Zimmern, Küche und Bad zur Verfügung.

 

Unser konzeptioneller Ansatz

Im Mittelpunkt unserer Tätigkeit stehen der Mensch und das Wohl des Kindes. Unsere jungen Klienten werden nach einem Bezugsbetreuersystem  begleitet und individuell gefördert.

Alle Mitarbeitenden arbeiten systemisch und lösungsorientiert nach dem pädagogischen Ansatz „LoA – Lösungsorientierter Ansatz“ (nach Bäschlin, de Shazer und Kim Berg). Ressourcenorientierung, eine wertschätzende Grundhaltung und die Einbeziehung des Kindes bzw. der Jugendlichen spielen zentrale Rollen im pädagogischen Alltag.

In regelmäßig stattfindenden Teamsitzungen, Supervisionen und Fachberatungen werden die Fortschritte, die Wirksamkeit der Maßnahme und die Aktualität der Hilfeziele überprüft.

 

Schule und Arbeitspädagogik

 

Die Jugendlichen besuchen in der Regel eine der Wormser Schulen. Ist dies nicht möglich, unterrichtet sie unser hauseigener Lehrer.

 

Das Haus für Jugend- und Familienhilfe Worms bietet zusätzlich einen arbeitspädagogischen Bereich in einer hausinternen Werkstatt.

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Dirk Pickny

HaJuFa Worms
Einrichtungsleitung / Kontakt (Stationäre Angebote)

Julia Schiffmann

HaJuFa Worms
Stellv. Einrichtungsleitung / Kontakt (Ambulante Hilfen)